Weltenwetter

Die aktuelle Gewitterlage – ein Hinweis auf den Klimawandel?

leave a comment »

Latif steht angesichts der derzeitigen Gewitter- Lage sicherlich schon wieder in den Startlöchern…….


Wetterlage am 27. Juni 2008 um 16:00 Uht UTC: Über dem Balkan, Griechenland, Italien und der Türkei sind mächtige Gewitterwolken (Gewitterzellen zu erkennen. Eindrucksvoll auch ein Tiefdruckwirbel mit ausgeprägtem Frontensystem über dem Nordatlantik, westlich der Britischen Inseln. Die Höheströmung hat inzwischen von einem meridionalen zu einem  zonalen Muster gewechselt. Quelle: http://www.metoffice.gov.uk/

… aber: Nicht der Klimawandel, sondern die Wetterlage und das Strömungsmuster bestimmen das Wetter!

Es sind die Temperaturgegensätze, hervorgerufen durch eine vorangegangene recht meridionale Höhenströmung (meridional= parallel zu einem Längenkreis, Gegensatz: zonal=breitenkreisparallel), die für die derzeitige Unwetter- trächtige Lage verantwortlich sind. Im dauernden Wechsel zwischen subtropischer Warmluft und subarktischer Kaltluft entstehen immer wieder kräftige Fronten, die dann ein sehr großen Gewitter- Potential haben. Dies ist bei einer meridionalen Strömung nicht ungewöhnlich, dafür gibt es in der Geschichte reichlich Beispiele. Insgesamt bedeutes das dann immer deutliche Gegensätze: Trockenheit in Kalifornien steht dem vielen Regen im Mittleren Westen der USA gegenüber. Während der Trockenheit in Skandinavien im Mai regnete es in Spanien viel. Solche Wetterlagen sind immer ein gefundenen Fressen für die Medien. „ist das noch normal?“ wird dann immer gefragt. Die Antwort ist ein klares JA. Denn das einzig „Normale“ beim Wetter ist das Un-Normale!

Wolfram von Juterczenka

Jahrgang 1952; hatte von Kindesbeinen an großes Interesse an den Vorgängen am Himmel. Nach 4 Semester Studium der Meteorologie, wandte er sich dem Studium der  Geschichtswissenschaften zu, das er mit einer Magisterarbeit abschloß. Der Autor unterhält ein umfangreiches historisches Wetterarchiv mit sehr vielen Daten und Presseartikel, die bis in die 50er Jahre zurückreichen. Er verfasste auch eine Chronologie der Wetterereignisse des 20. Jahrhunderts. Seit 1982 ist er Archivar und Dokumentar bei der Deutschen Welle in Bonn.

Einen genaueren Einblick in seine historische Wetterforschung gibt der Gastautor mit seinem sehr interessanten Internetauftritt: http://www.wetterklimafakten.eu

Gastbeiträge geben nur die persönlichen Ansichten der Autoren wieder und stehen nicht unbedingt für die Positionen des Herausgebers des Wetterwechsel Klimawandel Weblogs!
Advertisements

Written by jenschristianheuer

Juni 27, 2008 um 8:20 pm

Veröffentlicht in Wetternotizen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: